Jahresbericht 2010: Ein Jahr der überraschenden Erfolge

Ein Großteil unseres Einsatzes galt (und wird es auch weiterhin tun) dem Nachwuchs im Schüleralter. Rund 90 Schüler und Schülerinnen durchlaufen pro Jahr eine zumindest halbjährige allgemein-athletische Ausbildung im Rahmen des Projekts „Athletik-Akademie“ an der Sporthauptschule Tulln, nunmehr Interessensorientierte Sportmittelschule (ISMS).

Die Jugend I

Heuer wurden 20 von ihnen als HSV-Langenlebarn-Mitglieder beim Österreichischen Gewichtheber-Verband (ÖGV) angemeldet, wovon die Mehrheit auch bei offiziellen ÖGV-Wettkämpfen startete. Und das mit überragenden Erfolgen:

  • 6 Österreichische Meistertitel im Gewichtheben
  • 3 Österreichische Meistertitel im athletischen Mehrkampf
  • 4 Niederösterreichische Landesmeistertitel im Gewichtheben
  • 3 Niederösterreichische Landesmeistertitel im athletischen Mehrkampf
  • 3 Einzelsiege in der Gesamtwertung des NÖ Schüler-Cups 2010 (U-11 männlich, U-13 weiblich und männlich)
  • Sieg in der Mannschafts-Gesamtwertung des NÖ Schüler-Cups 2010

Die außergewöhnlichen Erfolge dieses Modells sind nur deshalb möglich, weil alle Beteiligten vorbildlich miteinander kooperieren, mit großem persönlichen Engagement das Projekt vorantreiben und weiterentwickeln, sowie die Trainingsmöglichkeiten und die entsprechende Infrastruktur stetig verbessert werden.

Die Jugend II

Auch an der Heimstätte des HSV Langenlebarn, dem Fliegerhorst, gibt es mit der Bundesfachschule für Flugtechnik nach wie vor eine ergiebige „Nachwuchs-Quelle“ für den Kraftsport. In Zusammenarbeit mit den Sportlehrern werden schon seit vielen Jahren die jeweils 1. Klassen der vierjährigen Internatsschule im richtigen Krafttraining ausgebildet.

Derzeit trainieren etwa 50 Schüler in den bestens ausgestatteten Konditionsräumen des Garnisons-Sportzentrums. In Zukunft ist gemeinsam mit Mag. Thomas Schmutzer ein der „Athletik-Akademie“ ähnliches Nachwuchs-Förderprojekt für den Leistungssport geplant.

Die Finanzen

Finanziell hatten wir 2010 große Hürden zu überwinden: Sanierungen und Reparaturen in den Trainingsräumen an der ISMS und vor allem im „Gewichtheber-Raum“ am Garnisons-Sportzentrum haben ein großes Loch in unser Budget gerissen. Beides war unumgänglich:

Ersteres, um das Projekt „Athletik-Akademie“ an der ISMS weiterführen zu können, und Zweiteres, um den HSV-Lale-Leistungssportlern nach langer Zeit wieder optimale Trainingsbedingungen zu bieten.

Während wir dank der Initiative von Vzbgm. Rudolf Doppler von Frühjahr bis Herbst wieder in der ehemaligen Baumax-Halle in Tulln Trainings-Unterschlupf fanden, brauchten wir eine Überwinterungs-Möglichkeit, um uns optimal auf das nächste Jahr vorbereiten zu können.

Dennoch – ohne Übergangslösung Baumax wären die diesjährigen Erfolge nicht möglich gewesen:

  • 3 Österreichische Meistertitel (Junioren, AK 1 + 6)
  • 4 Niederösterreichische Landesmeistertitel (Junioren, AK 1 + 6)
  • Platz bei den Europameisterschaften der Masters durch Leopold Höller
  • Meistertitel mit der WKG Wolkersdorf/HSV Langenlebarn in der Regionalliga Ost

Der HSV Langenlebarn-Kraftsport Neu

Zeitgleich mit unserem 30-jährigen Jubiläum haben wir die Vereinsführung umstrukturiert, der von Langzeit-Obmann Leopold Höller gewünschte Umbruch ist erfolgt. Stefan Weindl übernimmt die Sektionsleitung und das sportliche Management des HSV Langenlebarn-Kraftsport. Ihm zur Seite stehen sein Stellvertreter Vzlt. Anton Zanzinger (militärischer Bereich) und Vzbgm. Rudolf Doppler (Finanzen).

Neben dem Traineramt übernimmt Werner Höller nun auch die Funktion des sportlichen Leiters. Somit kann sich Leopold Höller wie schon lange gewünscht auf die Ausbildung des Nachwuchses und seine Schulprojekte konzentrieren.

Die Zukunft

Mit dieser neuen Vereinsstruktur werden wir als Team noch professioneller und effektiver arbeiten und unsere 120 Mitglieder (inkl. 20 Sporthauptschüler) bestens betreuen.

Sportlich stellen wir uns neben der Weiterentwicklung der „Athletik-Akademie“ einer großen Herausforderung: Gemeinsam mit dem HSV Milon St. Pölten werden wir als WKG HSV Niederösterreich in der Nationalliga antreten.

Zur besseren Informationsarbeit und um unseren Sponsoren eine intensivere Zusammenarbeit anzubieten, wurde bereits eine eigene Vereins-Homepage unter der Adresse www.kraftsport-tulln.at veröffentlicht.

Unabdingbar für unser sportliches Überleben und für weitere Erfolge wird es sein, eine geeignete, öffentlich zugängliche Trainingshalle in Tulln zu finden. Unsere Vision ist es, unser Know-how in einem Sportzentrum allen interessierten Kraftsportlern – vor allem der Jugend – und den Sportvereinen Tullns zur Verfügung zu stellen.

Leistungsbilanz 2010

Die Schüler der ISMS Tulln, die eine Identitätskarte des ÖGV besitzen und beim Verband als Mitglieder des HSV Langenlebarn-Kraftsport geführt werden, haben heuer eine unglaubliche Erfolgsbilanz an Ö- und NÖ-Meistertiteln geschafft.

Zusätzlich gewannen sie in der Einzelwertung des NÖGV-Nachwuchs-Cups nahezu alle Bewerbe der U-13-Schüler. Und auch die Jahres-Gesamtwertung aller Bewerbe und Altersklassen ging souverän an den HSV Langenlebarn/ISMS Tulln.

Aber auch die Aktiven der „Allgemeinen Klasse“ standen den Erfolgen des Nachwuchses um nichts nach und lieferten sportliche Glanzlichter „am Fließband“:

Zudem wurden Werner Höller, Michael Steinböck, Florian Doppler und Jürgen Pikola in der Mannschaft der Wettkampfgemeinschaft Wolkersdorf/HSV Langenlebarn Meister der Regionalliga Ost.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwanzig − dreizehn =