Alina Novak mit Rekorden zu Staatsmeistertitel

Perfekt und mit einem umfassenden Corona-Konzept organisiert, veranstaltete der KSV Rum die diesjährigen Staatsmeisterschaften der Frauen. Zwar war das Teilnehmerfeld aufgrund der allgemeinen Verunsicherung kleiner als üblich, doch die Qualität der Leistungen konnte sich sehen lassen. Gleich 7 der 34 Starterinnen erreichte mehr als 200 Sinclair-Punkte, darunter auch HSV-Jungstar Alina Novak, die mit 212,41 Punkten die fünftbeste Tagesleistung aller Alters- und Gewichtsklassen erreichte.

In ihrer Gewichtsklasse -59 kg holte sie alle drei Staatsmeistertitel in der allgemeinen Klasse (Reißen, Stoßen und Zweikampf) sowie den Österreichischen Meistertitel in der Altersklasse U17. Dabei erzielte sie nicht nur fünf Österreichische U17- und vier U20-Rekorde, sie bewies auch Coolness und Nervenstärke. Um ihre stärkste Konkurrentin, die sechs Jahre ältere Viola Rektenwald aus Vösendorf, anzugreifen, steigerte sich nach einem misslungenen Erstversuch auf 63 kg Reißen gleich auf die neue Rekordmarke von 68 kg. Auch an diesen scheiterte sie zunächst, bis sie sie schließlich im allerletzten Versuch gültig zur Hochstrecke brachte. Rektenwald blieb hingegen auf ihrem Erstversuch von 66 kg hängen.

Auch im Stoßen pokerte sie und begann mit der gültigen Rekordlast von 84 kg. Auch 87 kg im Zweitversuch gelangen, während Rektenwald drei Mal am selben Gewicht scheiterte. Mit dem sicheren Sieg in der Tasche steigerte sie im letzten Versuch sogar auf 90 kg. Der Umsatz gelang noch, für den Ausstoß war nach einem anstrengenden und nervenaufreibenden Wettkampf aber dann schon die Luft heraußen. Erfolgreich betreut wurde sie diesmal von Spartenleiterin Katrin Storka, da sich Cheftrainer Jürgen Pikola auf einer weiterführenden Trainerausbildung befand.

Ergebnisse Kat. -59 kg

  1. Alina Novak, Langenlebarn 68 / 87 / 155 (212,41) 4 x Gold (Reißen, Stoßen, Zweikampf, U17)
  2. Elisabeth Riegler, Harland 57 / 76 / 133 (183,91)
  3. Petra Schmutzer, Lochen 51 / 67 / 118 (165,88)
  4. Claudia Krepper, Ranshofen 45 / 62 / 107 (148,64)
  5. Anna Schett, Kirchbichl 44 / 55 / 99 (137,69)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − 2 =